Rampenlicht

Veröffentlicht: 11. Juli 2013 in Eigene Gedichte
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

image

Als Clown steh ich im Rampenlicht
dort meine Tränen sieht man nicht

image

In meiner Garderobe, ganz allein
durft‘ nur der Spiegel Zeuge sein
welch Schmerz die Schminke sanft verbirgt
Kein Mensch sich je hierher verirrt
Der Tränenstrom mag nie versiegen
dunkle Schatten auf der Seele liegen

image

Vom Saal dringt jubelnder Applaus
Vorbei die Pause, muss hinaus
Die Bühne ruft, das Spiel geht weiter
Bei jedem Auftritt zeig ich heiter
dem Publikum die tollsten Possen
verbergend Tränen welche flossen

image

Die Maske sitzt, Kostüm gerichtet
der Vorhang wird alsbald gelichtet

image

Drum Tränen, trocknet im Gesicht
Als Clown steh ich im Rampenlicht

image

©Sagittarius1963

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s