Gläserner Augenblick

Veröffentlicht: 15. Oktober 2009 in Gedichte

Regen rieselt durch die Tannen
durch die Fichten, alten Eichen
Wären wir doch nur zusammen
ein Augenblick, er würde reichen

Ich schaue zu den Sternen auf
ich sehe in des Mondes Schein
ich sehne in die Fern’ hinauf
ach, könnte ich doch bei dir sein…

Ich sehe dich, dein lachend’ Mund
ich fühle dich, dein schlagend’ Herz
ach Seele, würdest du gesund
ach fühltest nimmer diesen Schmerz

Ich lese in den Augen dein
spür deinen liebevollen Blick
oh würden wir zusammen sein
doch du kehrst niemals mehr zurück

Ein fahles Licht nur war das Glück
ich sah dich in der Phantasie
ich weiß doch, du kommst nicht zurück
aus dieser fernen Galaxie

Doch leb ich weiter ganz allein
wünsch jeden Tag dein Herz zu mir
Einst werden wir zusammen sein
einst fliegt die Seele mein zu dir…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s